Stadtwerke Buchen GmbH & Co KG - Aktuelles

Aktuelle Informationen rund um die Stadtwerke Buchen GmbH & Co KG:

Am 22. März jeden Jahres rufen die Vereinten Nationen zum Weltwassertag auf. Dieses Jahr steht er unter dem Motto „Water for Peace“ !

Stadtwerke Buchen informieren zum Weltwassertag 2024: Klimawandel erfordert verstärkten Schutz unserer Trinkwasserressourcen

Am 22. März jeden Jahres rufen die Vereinten Nationen zum Weltwassertag auf. Dieses Jahr steht er unter dem Motto „Water for Peace“ (Deutsch: „Wasser für Frieden“). Damit wird auf den besonderen Stellenwert des Zugangs zu Wasser aufmerksam gemacht. Wenn Wasser knapp wird oder Menschen keinen Zugang dazu haben, können gesellschaftliche und politische Spannungen entstehen. Gerade deswegen gilt es, diese kostbare Ressource besonders zu schützen.

In Deutschland verfügen wir glücklicherweise über eine sehr gute und sehr zuverlässige Wasserversorgung. Die Trinkwasserversorgung hierzulande gehört zu den besten weltweit.

Dennoch ist es notwendig, sorgsam mit unseren Wasserressourcen umzugehen. Insbesondere die Veränderungen durch den Klimawandel stellen die deutsche Wasserwirtschaft vor neue Herausforderungen. Gerade mit Blick auf Hitzeperioden wird es immer wichtiger, die Grundwasserqualität zu sichern. Je weniger Wasserressourcen verschmutzt werden, desto mehr Grundwasser steht zur Verfügung. Dabei ist das Verursacher- und das Vorsorgeprinzip zu beachten: Die Einträge sind bereits an der Quelle zu minimieren. Wasser ist von elementarer Bedeutung für Menschen, Tiere und die Umwelt. Dementsprechend hoch ist der Stellenwert, den der Gewässerschutz genießen sollte. Intakte Ökosysteme speichern Kohlenstoff, bieten Lebensräume und sind die Grundlage der Artenvielfalt. Einträge von Spurenstoffen und Nährstoffen wie Nitrat gilt es entsprechend dem Vorsorgegrundsatz bereits an der Quelle zu minimieren. Außerdem kann jeder und jede Einzelne einen sinnvollen Beitrag dazu leisten.

Um die wertwolle Ressource Wasser zu schützen sei es wichtig, sorgsam insbesondere mit Trinkwasser umzugehen, erklärt Andreas Stein, Geschäftsführer der Stadtwerke Buchen „Unsere Kundinnen und Kunden können zur Sicherung der hohen Wasserqualität einen Beitrag leisten: Es ist zum Beispiel sinnvoll, Wasch- und Reinigungsmittel sparsam zu dosieren. Waschmittel enthalten Stoffe, die unser Wasser belasten. Schon durch das exakte Dosieren, entsprechend dem Verschmutzungsgrad der Wäsche und dem Härtebereich des Wassers, kann man eine unnötige Umweltverschmutzung vermeiden und außerdem den Geldbeutel schonen. Informationen über den Härtebereich Ihres Trinkwassers finden Sie auf unserer Internetseite.", ergänzt Stein .

Hintergrund zum Weltwassertag: Der Weltwassertag, 1992 von der UNESCO ins Leben gerufen, findet seit 1993 jedes Jahr am 22. März statt. Er soll das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Ressource Wasser schärfen. Zum Weltwassertag 2018 hat die UN-Weltwasserdekade begonnen, die bis März 2028 andauert und mit der die Vereinten Nationen besonders auf die Themen Wasser und Gewässerschutz aufmerksam machen.

 

Service für Redaktionen

Weitere Informationen zum Weltwassertag 2024 finden Sie unter: www.worldwaterday.org

Hier geht's zur offiziellen Homepage der Vereinten Nationen zum Thema Wasser und Sanitärversorgung: www.unwater.org.

Und die BDEW-Zahlen und Fakten zum Thema Wasser, Trinkwasser und Wasserversorgung finden sie hier: Wasserfakten im Überblick | BDEW

Wasserspender an Jakob-Mayer-Grundschule übergeben

„Ich freue mich für die Kinder, der neue Trinkwasserspender ist nämlich eine echte Bereicherung“, dankte Beigeordneter Benjamin Laber den Stadtwerken Buchen GmbH, durch deren Unterstützung gemeinsam mit dem Förderverein der Jakob-Mayer-Grundschule die Anschaffung mit Gesamtkosten von rund 3.000 € möglich wurde. Die Freude in der Grundschule war riesig, denn ab sofort können sich die Schülerinnen und Schüler sowie natürlich auch die Lehrkräfte ihren Durst mit frischem Wasser stillen. Der Wasserspender erfreut sich bereits großer Beliebtheit bei der Schulfamilie und leistet zudem einen großen Beitrag zur Nachhaltigkeit, in Form von Vermeidung von Müll durch Plastikflaschen. Auch für das in der Schule angebotene Betreuungsangebot ist die Anschaffung sehr sinnvoll, da das von daheim mitgebrachte Getränk oftmals nicht ausreicht und so einfach aufgefüllt werden kann.

Übergeben wurde der Wasserspender im Beisein von Beigeordnetem Benjamin Laber, Fachdienstleitern Anne Rottermann, Rektorin Tatjana Bader, Inka Götzinger Vertreterin des Fördervereins der Jakob-Mayer-Grundschule, Geschäftsführer Andreas Stein und Gerd Herold von den Buchener Stadtwerken.

Neue Bademeisterin ergänzt das Buchener Schwimmbadteam

Manche Branchen spüren den Fachkräftemangel erst seit kurzem, Bäderbetreiber leben schon lange damit. Denn Bäderpersonal ist seit vielen Jahren „Mangelware“. Umso erfreulicher ist die Einstellung von Bademeisterin Manuela Derix beim städtischen Eigenbetrieb Energie- und Dienstleistungen Buchen, der das Hallenbad und das Waldschwimmbad betreibt. Auch die Schwimmerinnen und Schwimmer dürfen sich freuen: die Öffnungszeiten können dank der Arbeitskraft der neuen Bademeisterin erweitert werden.

Manuela Derix verstärkt das Team seit dem 1. Februar., Bürgermeister Burger zeigte sich erfreut über die personelle Verstärkung. „Ich freue mich ebenfalls sehr auf die neue Herausforderung und die Arbeit hier in den Schwimmbädern in Buchen“, teilte Manuela Derix bei der offiziellen Begrüßung durch Bürgermeister Roland Burger mit.

Dank der neuen Bademeisterin konnten die Öffnungszeiten im Hallenbad seit Mitte Februar erweitert werden. Das heißt, dass dienstags bereits ab 14.00 Uhr und am Donnerstag ab 15.00 Uhr Schwimmbetrieb bis 21 Uhr möglich ist. Am Freitag blieb es bei 17 bis 21 Uhr und am Sonntag bei 9 bis 12 Uhr. Mit der Erweiterung am Dienstag und Donnerstag kommt man insbesondere dem Wunsch von Familien mit Schulkindern nach, erklärt der Leiter der EDB, Andreas Stein, der an diesen Tagen mit zwei Schichten fahren will – und das dank der neuen Kraft auch kann.

Geplant ist außerdem, das Waldschwimmbad an Christi Himmelfahrt (9.Mai) durchgängig bis zum Ferienende von 9 bis 20 Uhr zu öffnen; Kassen- und Einlassschluss ist 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit. Bei schönem Wetter kann die Saison, wie im Vorjahr auch, bis Ende September verlängert werden. Ab Christi Himmelfahrt bzw. der Öffnung des Freibades bis zum 30. Juni bleibt parallel auch das Hallenbad geöffnet – dann allerdings zu den „nicht erweiterten“ Öffnungszeiten, also Dienstag, Donnerstag und Freitag von 17 bis 21 Uhr und Sonntag von 9 bis 12 Uhr. Kassen- und Einlassschluss im Hallenbad ist grundsätzlich immer 60 Minuten vor Ende der Öffnungszeit.

Im Hallenbad stehen in diesem Jahr Sanierungsarbeiten an, die über die Sommerpause von 1. Juli an erledigt werden sollen. Der Leiter der EDB hofft, dass diese Arbeiten rechtzeitig beendet werden können und das Bad mit Schulbeginn am 9. September wieder uneingeschränkt zur Verfügung steht.

Der Rechnungsbeileger 2024 zu Ihrer Rechnung

Hinweise zu Ihrer Jahresrechnung

Wissenswertes über die CO2-AbgabeMit dieser Jahresrechnung hatten wir eine Reihe von staatlichen Eingriffen in den Energiemarkt abzubilden. Leider war das auf der Rechnung nicht optimal abbildbar. Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise:

Die gesenkte Mehrwertsteuer auf Gas wird nach aktueller Rechtslage ab dem 1. März 2024 von 7% wieder auf 19% zurückgesetzt. Im monatlichen Abschlagsplan wurde diese Erhöhung bereits berücksichtigt. Für Privatverbraucher besteht daher kein Handlungsbedarf. Für betroffene Unternehmen ist der geänderte Netto-Abschlagsbetrag ab dem 1. März 2024 zu beachten.

Für die Ermittlung der CO2-Kosten nach CO2-KostAufG wird auf unserer Rechnung der brennwertbezogene Energieinhalt in kWh zugrunde gelegt. Daher muss die Menge in kWh mit dem brennwertbezogenen Emissionsfaktor von 0,18139 multipliziert werden, um die Brennstoffemission zu ermitteln. Auf Ihrer Rechnung wurde aufgrund fehlerhafter Einstellungen unseres IT-Dienstleisters der heizwertbezogene Emissionsfaktor in Höhe von 0,20088 kg CO2/kWh angedruckt. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Berechnung.

Wenn Sie von den staatlichen Preisbremsen profitieren, werden auf Seite 2 ihrer Jahresrechnung die staatlichen Zuschüsse zusammen mit den von Ihnen bezahlten Abschlägen ausgewiesen.

Eine Übersicht Ihrer Rechnung können Sie auch hier herunterladen:

pdfRechnungserklärung136 kB

pdfWissenswertes zur CO2-Abgabe136 kB

Die SWB helfen weiter:

Unsere-Kundenhotline: 06281 535-0

Montag bis Mittwoch von 8:00 - 12:00 & 13:00 - 16:45 Uhr
Donnerstag von 8:00 - 12:00 & 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag von 8:00 - 12:30 Uhr

Folgen Sie uns bei

logo dvgw tsmlogo vde tsm